FEATURED

Sauberer Spaß – die nackte Wahrheit über Seife

Seife ist fester Bestandteil jedes Bades. Aber weißt du, wie sie hergestellt wird und warum sie funktioniert? Nicht? Wir von Lush erklären es dir!

Wie und warum reinigt Seife?

Einfach gesagt hilft Seife dabei, dass sich Öle und Fette mit Wasser mischen, wodurch du den Schmutz und Dreck auf deiner Haut abspülen kannst. Die Moleküle in den Seifen funktionieren ein wenig so, wie kleine Magneten. Die eine Seite jedes Moleküls stößt Wasser ab (sie wirkt also hydrophob), und bindet sich mit den Ölen und Fetten auf deiner Haut. Die andere Seite macht das genaue Gegenteil und verbindet sich mit Wasser (sie ist hydrophil). Diese Moleküle binden die Öle und Fette mit dem Wasser aus dem Wasserhahn, werden von deiner Haut gespült und nehmen Dreck und Staub gleich mit. Zurück bleibt das bekannte quietschsaubere Gefühl auf der Haut.

Unsere Haut wird von Natur aus von unzähligen Bakterien bewohnt, die nützlich für uns sind und Mikroflora genannt werden. Sie schützen uns vor Keimen, Infektionen und allgemein solchen Bakterien, die Krankheiten übertragen können. Was passiert mit dieser Mikroflora, wenn wir uns waschen? Seife verursacht leider, dass sie auch angegriffen wird. Eine Studie legt dar, dass eine Reinigung mit antibakterieller Seife die natürliche Schutzschicht entfernt und unsere Haut so für potenzielle Keime und Infektionen zugänglich macht. Feste Seife wirkt weniger stark, sie beschädigt die Mikroflora nicht in diesem Ausmaß, reinigt dennoch genügend. Ein gutes Argument dafür, auch in Zukunft auf feste Seife zu setzen.

Zeit für eine kurze Gutes-Bad-Geschichte

Die ersten Seifen, die entwickelt wurden, bestanden aus einfachen Mixturen von Ölen mit Asche, Tonerde oder Sand. Obwohl sich die Seifenproduktion weiterentwickelt hat, ist der Herstellungsprozess in seinen Grundlagen gleich geblieben: Öle und Fette werden mit einem alkalischen Material gekocht, um daraus Seife und das Nebenprodukt Glycerin herzustellen. Die früher verwendeten Fette waren fast immer Talg tierischen Ursprungs (von Rindern oder Schafen), später kamen Olivenöl, Palmöl und Kokosöl hinzu. Zwar werden auch heutzutage noch viele tierische Fette verwendet, wir von Lush setzen jedoch zu 100% auf vegetarische Öle in unseren Seifen.

Aufgrund von Nahrungsmittelknappheit im Ersten Weltkrieg waren die Mengen an Fetten und Ölen für die Produktion von Seifen stark reglementiert. Dies führte zur Entwicklung von ersten chemischen Alternativen. Die daraus resultierenden Flüssigseifen und Spülmittel wurden aus künstlichen Tensiden und Zusatzstoffen hergestellt. Seit den 1950ern werden diese flüssigen Alternativen deutlich häufiger verkauft, als feste Seife.

Seit einigen Jahren sind wir geradezu besessen von Flüssigseife, vor allem von solcher mit antibakteriellen Zusatzstoffen, die es uns versprechen, fast 100% aller Bakterien abzutöten. Ironischerweise wird Flüssigseife aber häufig in nicht recycelbaren Plastikflaschen verkauft, in denen sich Bakterien ausbreiten können. Hinzu kommt eine unglaubliche Menge Müll. Bereits jetzt gelangen jährlich 12,7 Millionen Tonnen Plastik in unsere Ozeane, vielleicht ist es nun an der Zeit, die Flaschen zu verabschieden und sich wieder fester Seife zuzuwenden.

Serendipity Soap In Use

Schaumig-schöne Seifeninnovationen

Seife scheint ein solides Produkt zu sein, mit dem jeder etwas anfangen kann und an dem man nicht viel ändern muss. Doch wir von Lush haben uns noch nie gerne auf Lorbeeren ausgeruht und immer auf Nummer Sicher gehen liegt uns auch nicht. Also experimentierten wir mit verschiedenen Ölen für unsere eigene Seifenbasis, an Seifen unterschiedlichster Form und Textur, sowie mit speziellen Effekten auf der Haut. Mit zahlreichen Ölen – etwa aus Argan, Raps oder Oliven – entwickelten wir Seifen, die sich einzigartig anfühlen und ganz anders sind, als gewöhnliche Seife. Einfach perfekt für all jene, die Abwechslung in ihren Badalltag bringen wollen.

Seife ist übrigens nicht nur dafür da, deine Haut zu säubern. Durch unterschiedliche Zutaten kann sie viele weitere Effekte haben. Sand peelt, Holzkohle reinigt tiefenwirksam, Meersalz versorgt dich mit Mineralien, Algen sorgen für Geschmeidigkeit. All diese und weitere Inhaltsstoffe haben einzigartige Eigenschaften, die wir in unseren Seifen bündeln können. Wir von Lush probieren immer neue Zutaten aus, um die Vielfalt an Seifen zu erweitern und so allen individuellen Ansprüchen gerecht zu werden.

Ob du nun ein Fan aufrecht stehender Seife bist, oder einfach eine neue Seife mit deinem Lieblingsgeruch suchst, unsere Lush Seifen machen dich allesamt quietschsauber. Du willst dich vom Flüssigen verabschieden und den nackten, festen Weg betreten? Entdecke unsere gesamte Kollektion frischer, handgemachter Seife.

Kommentare (0)
0 Kommentare